Mittwoch, 6. Februar 2013, 08:05h
schneller, schneller, schneller
geht das gerade. Nur noch 21 Tage bis zum Abflug. Haus ist gefunden und gemietet, Schule ist klar, hier ist fast alles gekündigt und geregelt.....

Jetzt noch zuende ausmisten und dann geht es nach Valencia.

Ja, ich bin SEHR aufgeregt.

Aber man muss sagen, dass die Firma meines Mannes alles sehr gut organisiert hat. Man kommt sich fast vor wie im All-inkl.-Pauschalurlaub. Nur ein bißchen länger als 3 Wochen :-)

... link (0 Kommentare)   ... comment


Freitag, 16. November 2012, 07:00h
es wird ernst
Inzwischen haben wir wieder viel auf den Weg gebracht und organisiert.

Die Kinder sind an der deutschen Schule angenommen und haben sogar schon ihre Klassen zugeteilt bekommen. Bücherlisten etc. habe ich auch schon. Sehr witzig, dass Mathebuch Ausgabe BW ist und das Physikbuch Ausgabe NRW. Multikulti sozusagen. :-)

Ausserdem habe ich mich gestern beworben. Mal sehen, was draus wird. Man KANN sich ja auch damit beschäftigen, jeden Tag die Pooltemperatur zu messen. Aber ich glaube, nach ein paar Wochen wird das langweilig.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Donnerstag, 13. September 2012, 07:44h
Baile deportivo y competicion
Natürlich müssen wir auch herausfinden, wo man in Valencia tanzen kann. :-)

http://www.moviments.es/

ist zum Beispiel ein recht grosser Club/Tanzschule/wasauchimmer. Es scheint so, als gäbe es in Spanien keine reinen Tanzsportclubs. Jedenfalls nicht mehr ab einer bestimmten Leistungsklasse. Da wird nur noch der Unterricht für die unteren Klassen (D und C) in der Gruppe gemacht. Die oberen Klassen nehmen ausschliesslich Privatstunden und trainieren ansonsten frei.
Ist auch eigentlich kein Problem. Die eine Stunde Gruppenunterricht in der Woche macht im Verhältnis ja auch jetzt schon wenig aus.

Hier kann man auch tanzen in einer Halle neben dem Wohnhaus des Betreibers:

http://dancetelemark.es/

Das Trainerpaar ist ein Standardpaar, das noch vor nicht allzu langer Zeit recht erfolgreich in Spanien aktiv getanzt hat. Standard liegt uns ja näher als Latein, von daher ist mir das sympathischer. Kommt noch hinzu, dass die Trainingsstätte recht nah an unserem geplanten zukünftigen Wohnort liegt. Deutlich näher jedenfalls als Valencia Innenstadt.

Mein Mann hat sich die beiden Sachen in den letzten Tagen vor Ort mal angesehen und ich denke, wir werden in unserer Ferienwoche dort mal "probetanzen"

... link (0 Kommentare)   ... comment


Dienstag, 4. September 2012, 07:08h
no hablo espanol
pero lo estudio.....

Ich konnte ja nicht glauben, dass es nur sehr wenige Spanier gibt (selbst in unserem Alter und jünger), die Englisch sprechen. Da ist sie wieder, die Mähr von der Einheitssprache, die von jedem verstanden wird. Pustekuchen!
Ich meine, dass die Franzosen in der Regel das Erlernen einer Fremdsprache schon aus Prinzip verweigern, ist ja schon länger bekannt..... ein Grund, warum ich dorthin nie in Urlaub fahre.

Aber dass auch sonst im europäischen Ausland so wenig mit Englisch auszurichten ist, hat mich doch sprachlos gemacht...im wahrsten Sinne des Wortes.

Kommt noch erschwerend hinzu, dass ich nicht nur mit Strickerinnen kommunizieren will und mit Tänzern und Trainern, sondern dass ich durchaus meine Brötchen vor Ort selbst verdienen möchte.
Okay: verhandlungssicheres Spanisch in 6 Monaten kann ich nicht lernen, das übersteigt mein Talent und meine Aufnahmekapzität. Aber für die ersten Schritte bin ich einigermassen gerüstet.

Ich habe mir diesen Kurs gekauft und bin recht angetan.
http://www.langenscheidt.de/produkt/4523/Langenscheidt_Starterkurs_Spanisch-Set_aus_Buch_CD-Textbuch_und_4_Audio-CDs/978-3-468-28105-1

Es ist viel Text auf CD, im Textbuch und im Arbeitsbuch kann man dann nachlesen und üben.
Ich habe im Mai angefangen und mich im gemütlichen Tempo inzwischen fast durchgekämpft.
Es wird nicht wirklich auf Grammatikregeln eingegangen aber man kann Alltagssituationen wie Einkaufen, nach dem Weg fragen, die Familie vorstellen und Smalltalk halten, nach öffentlichen Verkehrsmitteln fragen, SCHUHE und TASCHEN kaufen (extrem wichtig!) bewältigen.

Wenn jemand also im Urlaub nicht ganz so dumm dastehen will weil er sich auf seine Englischkenntnisse verläßt, dem sei dieser Kurs ans Herz gelegt.

Die nächsten Bücher liegen schon bereit und in einem Monat beginnt ja hoffentlich auch der Intensivkurs für die Kinder und mich.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Freitag, 31. August 2012, 06:22h
es gibt Wolle in Valencia / hay lana en Valencia
Ich suche gerade Wollgeschäfte und Strickerinnen in Valencia und erweitere mein spanisches Vokbular um Ausdrücke wie "hacer punto" und "tejedora". Man muss halt gezielt eine neue Sprache lernen ;-)

Dank Ravelry bin ich schon fündig geworden. Es gibt ein offenbar sehr nettes Wollgeschäft in Valencia.
http://enpuntoyalma.bigcartel.com/
Das werde ich im Oktober bei unserer "family-discovery-tour" mal erkunden. Schliesslich ist diese Fahrt da, damit die Familie des entsendeten Mitarbeiters ihren neuen Lebensraum "entdeckt".

Ausserdem gibt es auch eine Strickgruppe, die sich regelmäßig in einem Park in Valencia unter netten, schattigen Bäumen trifft. http://valencia-knits.blogspot.de/
Diese tejedoras habe ich sogar mit meinem Anfängerspanisch bereits angeschrieben und ich wurde offensichtlich sogar verstanden. Jedenfalls darf ich auf ihren Treffen mal zeigen, wie gut der Langenscheidt Sprachkurs wirklich war. :-)

... link (0 Kommentare)   ... comment